Autotest

König der Löwen - der Peugeot 508 PSE

Der stärkste Peugeot trägt optisch und technisch ganz schön dick auf - ist bei Bedarf aber auch sparsam.

Der Peugeot 508 PSE. SN/mrazek
Der Peugeot 508 PSE.

In einigen Jahren werden wir auf die heutige Hybrid-Epoche zurückblicken als eine kurze, aber wilde Phase, in der Verbrennungsmotoren an der moralischen Fangleine der Teil-Elektrifizierung noch einmal so richtig zeigen durften, was sie können. Denn ganz ehrlich: Autos wie der Peugeot 508 PSE, bei dem gleich drei Motoren (ein Vierzylinder-Benziner plus je ein Elektromurl pro Achse) für einer Systemleistung von satten 360 PS sorgen, schaffen es nur aufgrund der extrem hybrid-freundlichen Gesetze und Förderungen auf die Straße.

Technisches Gustostückerl

Sieht man von Sinn oder Unsinn einmal ab, ist der PSE technisch betrachtet ein echtes Gustostückerl. Sage und schreibe fünf verschiedene Fahrmodi ermöglichen eine beeindruckende Spreizung der Fahrzeugcharakteristik, für die es vor ein paar Jahren noch mindestens drei Autos gebraucht hätte. Im Sportmodus gibt der 508 PSE den giftigen Allrad-Kombi mit feinem Fahrwerk, der mittels allerlei Flaps und Spoiler auch zeigt, was er kann. Im Elektromodus schleicht der Franzose hingegen ganz ohne Abgase durch die Gassen, und das je nach Temperament des Fahrers bis zu 40 Kilometer weit. Dank einer Ladeleistung von bis zu 7,4 kW kann der 11,5-kWh-Akku auch verhältnismäßig rasch und damit praxistauglich geladen werden, damit die Elektrophasen am Ende auch wirklich überwiegen.

Im Test: 508 Peugeot Sport Engineered

4-Zylinder-Benziner 147 kW/200 PS, zwei E-Motoren (vorne 81 kW/110 PS, hinten 83 kW/130 PS), Systemleistung 265 kW/360 PS, 8-Gang-Automatik, Allrad, elektr. Reichw. 42 km, Verbr. 2 l./100 km, 46 g CO2 , 15,9 kWh/100 km, im Test: 6,9 l., Preis: ab 67.200 Euro.

Was gefällt:
Das es neben den SUVs auch Hybrid-Kombis gibt - und zwar mit solchen Fahrleistungen.

Was weniger gefällt:
Mit all den Spoilern und Flaps hat es Peugeot ein wenig übertrieben.

Was überrascht:
Das sparsame Schleichen macht genauso viel Spaß wie das sportliche Angasen.

Perfekt für:
Pendelnde Kombi-Fans.

Aufgerufen am 24.10.2021 um 05:18 auf https://motor.sn.at/autotest/koenig-der-loewen-der-peugeot-508-pse-110501209

Kommentare

Schlagzeilen