Autotest

Maximaler Minimalismus: Kompromisse im neuen Mini Cooper SE

Nach der epochalen Weltpremiere des ersten Elektro-Minis vor zwei Jahren hat BMW die Modellpflege des kleinen Lifestyle-Stromers vergleichsweise unauffällig über die Bühne gebracht.

Elektro-Gokart: Mini und Elektroantrieb, das passt perfekt zusammen. SN/mrazek
Elektro-Gokart: Mini und Elektroantrieb, das passt perfekt zusammen.

Während man die optischen Neuheiten außen schon fast mit der Lupe suchen muss, wurde der Innenraum gründlich überarbeitet. Wenngleich das Cockpit spätestens seit der zweiten Generation des modernen Mini stets hart an der Grenze zur comicesken Überzeichnung balanciert, kann man dem neuen Bediensystem eine gewisse Logik nicht absprechen. Anders formuliert: Das Display im mittigen Rundinstrument sowie die vielen Knöpfe und Kippschalter sehen zwar aus wie aus einem "Donald Duck"-Heft, am Ende des Tages findet man sich aber binnen kürzester Zeit recht gut zurecht. Neben den neuen smarten Helferlein fällt die Abwesenheit des klassischen Handbremsenhebels auf: Zwischen den Sitzen muss man nun am Knopferl der elektronischen Parkbremse ziehen. Der Elefant im Raum ist und bleibt allerdings die Reichweite. Von den werksseitig versprochenen 234 Kilometern bleiben im Alltag unter Optimalbedingungen nur 160 übrig. Da werden selbst ausgesprochene Mini-Fans, die den hohen Lifestyle-Aufschlag gewohnt sind, ins Grübeln kommen. Doch wen das nicht stört, bekommt mit dem Elektro-Mini die ultimative Elektro-Fahrmaschine für die Stadt.

Im Test: MINI Cooper SE

E-Motor, 184 PS, Ein-Gang-Getriebe, Frontantrieb. Reichweite 203 - 234 km, 15,2 - 17,7 kWh/100 km, im Test: ca. 160 km. Laden: auf 80 % in 2,5 Std. bei 11 kW, 35 min. bei 50 kW. Preis: ab 33.600 Euro, Testfahrzeug 45.324 Euro.

Was gefällt:
Oberklasse-Feeling im Kleinwagen-Format.

Was weniger gefällt:
Der hohe Preis und die auch für einen Lifestyle-Kleinwagen zu geringe Reichweite.

Was überrascht:
Der hohe Sitzkomfort selbst bei 1,90 Metern.

Perfekt für:
Singles ohne Kind oder Hund, dafür mit fixem Parkplatz inklusive Wallbox.

Aufgerufen am 24.10.2021 um 06:34 auf https://motor.sn.at/autotest/maximaler-minimalismus-kompromisse-im-neuen-mini-cooper-se-110501548

Kommentare

Schlagzeilen