Autotest

Mazda6: Nützliche Details als Bonusprogramm

Der neue Mazda6 Sportkombi glänzt in neuer Topausstattung. Bei diesem Auto bleiben kaum Wünsche offen.

Genügend Platz für längere Familienausflüge und ein moderater Verbrauch zeichnen den Mazda6 aus.  SN/gk
Genügend Platz für längere Familienausflüge und ein moderater Verbrauch zeichnen den Mazda6 aus.

Von Mazda darf man solide Technik, Komfort und feines Design erwarten. Das erfüllt auch der geliftete 6er-Sportkombi in allen Belangen, der nach der Premiere 2012 nun eine Modellpflege bekam.
Doch was im Test wirklich überraschte, waren kleine, aber feine Details. Zum Beispiel die klaglos funktionierende Verkehrszeichenerkennung und das im Tacho erkennbar gemachte jeweilige Tempolimit (samt einer Rotfläche bei Überschreitung); oder die auf einen Blick erfassbare Reichweitenangabe neben der Tankanzeige (also ohne Herumschalten in einem Bordcomputermenü).
Auch sonst hat die neue Top-Ausstattung Takumi Plus sehr viele Feinheiten zu bieten: eine Fernlichtautomatik, einen Sportmodus als alternative Fahreinstellung, die wichtigen Assistenten für Spurhaltung und Spurverlassen, den Kollisions- und Totwinkelwarner und den adaptiven Tempomaten, edles Sen-Holz, elektrisches Schiebedach, Nappaleder.
Im Fahren fällt nicht nur die ausgezeichnete Sechsgangautomatik auf, sondern auch die hervorragende Geräuschdämmung - denn der Mazda6 gleitet fast lautlos. Geholfen wird dem Fahrer auch durch eine 360-Grad-Rundum- sowie Rückfahrkamera neben einer ohnehin guten Sicht nach hinten. Und: 7,1 Liter für den 194-PS-Benziner waren sehr gut.
Was zu kritisieren war: In der Lichtautomatik funktionierte das Abblenden meist nicht, und die Einstellung des Müdigkeitswarners war zu radikal: Bei längerer Geradeausfahrt kam sofort die Aufforderung "Lenkrad übernehmen" ins Display.

Im Test: Mazda6 G194 Takumi Plus

Motor/Fahrwerk: Vierzylinder-Benziner, 2488 ccm, 143 kW/194 PS, 258 Nm bei 4000 U/min, Sechsgang-Automatik, Start-Stopp, Frontantrieb.
Maße/Gewichte: L/B/H 4805/1840/1475 mm, Radstand 2750 mm, Laderaum 522-1648 l, Leergewicht 1421 kg, zul. 2113 kg. Tank: 62 l.
Fahren/Verbrauch: Spitze 223 km/h, Beschleunigung auf 100 km/h 8,1 Sek.,
Verbrauch 8,9/5,6/6,8 l/100 km (156 g CO2), im Test 7,1 l.
Preis: 44.990 Euro; Testwagen (Mica-Metallic) 45.760.

Aufgerufen am 22.01.2019 um 11:22 auf https://motor.sn.at/autotest/mazda6-nuetzliche-details-als-bonusprogramm-62405356

Kommentare

Schlagzeilen