Motorrad

Elektrisch auf Reisen gehen mit Zero Motorcycles

Die Zero SR/S, der erste rein elektrisch angetriebene Sporttourer, macht es möglich.

Das Touren-Motorrad Zero SR/S kann im Kaiserhof Anif gemietet werden.  SN/armin hoyer
Das Touren-Motorrad Zero SR/S kann im Kaiserhof Anif gemietet werden.

Zero Motorcycles präsentiert den im letzten Jahr erschienenen E-Streetfighter SR/F im neuen Gewand. Die SR/S basiert auf dem Topmodell des kalifornischen Herstellers. Mit einer Vollverkleidung und der etwas aufrechteren Sitzposition wurde daraus der erste rein elektrisch angetriebene Sporttourer am Markt.

Unverändert blieben die technischen Daten. Die Spitzenleistung des von Zero selbst entwickelten Elektromotors ZF 75-10 beträgt 82 kW/110 PS und sorgt gemeinsam mit dem von der ersten Motorumdrehung zur Verfügung stehenden Drehmoment von 190 Nm für beeindruckende Fahrleistungen. Für den Sprint auf 100 km/h sind 3,3 Sekunden erforderlich, bei 200 km/h wird elektronisch abgeregelt. Der stufenlose und nahezu lautlose Antrieb funktioniert dabei gänzlich ohne Kuppeln und Schalten. Mit einer maximalen Kapazität von 14,4 kWh ermöglicht der Lithium-Ionen-Akku eine Reichweite von bis zu 200 km und kann mit der maximal verfügbaren Ausbaustufe der Ladetechnik mit 12 kW Ladeleistung an einer Typ-2-Ladestation in einer Stunde von 0 auf 95 Prozent geladen werden. Um die hohe Leistung sicher auf die Straße bringen zu können, ist die SR/S mit einer Vielzahl von elektronischen Helferlein ausgestattet. Die Motorrad-Stabilitätskontrolle (MSC) von Bosch ermöglicht mit Kurven-ABS, Kurvenbrems- und Traktionskontrolle sowie Motorschleppmoment-Regelung eine dynamische Kraftentfaltung bei gleichzeitiger Stabilität. Die Vorderradbremse mit zwei Vierkolben-Radialsätteln auf 320-mm-Scheiben packt kräftig zu und ist dabei sehr gut dosierbar. Mit vier vorprogrammierten und 10 weiteren selbst konfigurierbaren Fahrmodi lassen sich die Motorleistung, Rekuperation und Traktionskontrolle individuell an die jeweiligen Fahrumstände anpassen. Der aufgrund der Lage des Akkus niedrige Schwerpunkt macht das 234 kg leichte E-Bike sehr wendig, die aufrechte Sitzposition eignet sich auch gut für längere Touren.

Das Hotel-Restaurant Kaiserhof in Anif, der erste und einzige gewerbliche Vermieter von Elektromotorrädern in Österreich, hat letzte Woche zum Tag der offenen Tür geladen. Es konnte die gesamte Zero-Palette auf geführten Touren getestet werden. Viele Interessierte nutzten während des gesamten Tages die Möglichkeit, erstmals diese neue Form der Mobilität kennenzulernen. Um 228 Euro kann man beim Kaiserhof jederzeit eine Zero SR/S oder SR/F für einen Tag mieten. Für diejenigen, die eine Zero SR/S in "Skyline Silver" oder "Cerulean Blue" ihr Eigen nennen möchten, hat Zero Motorcycles die Aktion "Upgrade to Electric" ins Leben gerufen, bei der bis 30. 9. 2020 ein Bonus von 1000 Euro gewährt wird. Zusammen mit der von Zero unterstützten E-Mobilitäts-Förderung reduziert sich der Anschaffungspreis des 23.940 Euro teuren Premium-Modells mit 6-kW-Schnellladegerät, beheizten Handgriffen und Aluminium-Lenkerenden damit um insgesamt 2500 Euro.

Quelle: SN

Aufgerufen am 23.09.2020 um 08:43 auf https://motor.sn.at/motorrad/elektrisch-auf-reisen-gehen-mit-zero-motorcycles-92538895

Kommentare

Schlagzeilen