News

AI:TRAIL quattro: Audi zeigt Offroader-Zukunftsvision

Auf der IAA stellt die Marke mit den vier Ringen ihr Konzept nachhaltiger Mobilität für Wege abseits des Asphalts vor.

Audis Zukunftsvision für den Offroader von morgen: der AI:TRAIL.  SN/audi
Audis Zukunftsvision für den Offroader von morgen: der AI:TRAIL.

Emissionsfrei in der Natur unterwegs - unter diesem Motto stand die Präsentation des spektakulären Konzeptfahrzeugs von Audi. Mit dem AI:TRAIL komplettieren die Ingolstädter einen Zyklus, der mit der Präsentation des Aicon auf der IAA 2017 begann und mit dem AI:RACE 2018 in Pebble Beach sowie dem AI:ME bei der Messe Auto Shanghai 2019 fortgesetzt wurde.

Der Gedanke hinter der Studie mit vier Elektromotoren, Systemen für automatisiertes Fahren und dem Audi-typischen permanenten Allradantrieb: Im Gegensatz zur automobilen Gegenwart müssten die Fahrzeuge der Zukunft nicht mehr eine Vielzahl von Einsatzzwecken und Szenarien zu einem Kompromiss verbinden. Die Annahme eines flächendeckenden Carsharing-Angebots macht den Weg frei, die Autos von morgen weit spitzer für ihre Kernaufgabe zu konzipieren. Für jedes Aufgabe könnte man sich dann das perfekt spezialisierte Fahrzeug leihen.

Die riesigen 22-Zoll-Räder und eine Bodenfreiheit von stolzen 34 Zentimetern lassen keinen Zweifel an den Offroad-Fähigkeiten des AI:TRAIL. Der elektrische Antrieb im Bereich der Achsen und die Batterie im Boden machen Überhänge überflüssig. Dank viel Alu und Kohlefaser wiegt die Studie trotz der leistungsfähigen Batterie nur 1750 Kilogramm.

Quelle: SN

Aufgerufen am 21.11.2019 um 10:43 auf https://motor.sn.at/news/aitrail-quattro-audi-zeigt-offroader-zukunftsvision-76786351

Kommentare

Schlagzeilen