News

Der erste Kia Niro weckt Lust am zweiten

Noch bevor der neue Niro zu den heimischen Kia-Händlern kommt, liegen schon 200 Bestellungen vor.

Der neue Kia Niro wird als Hybrid-, Plug-in-Hybrid- und BEV-Version erhältlich sein. SN/kia
Der neue Kia Niro wird als Hybrid-, Plug-in-Hybrid- und BEV-Version erhältlich sein.

Es ist sechs Jahre her, dass bei Kia die Elektrifizierung mit dem Niro als Hybriden begann, ehe 2018 der batterieelektrische e-Niro einen weiteren Schritt in die Zukunft machte. Nun kommt der Niro in zweiter Generation und folgt dem Beispiel des Konzernbruders Hyundai Ioniq. Es wird eine Hybrid-, Plug-in-Hybrid- und BEV-Version geben. Doch prinzipiell ist alles neu am Niro, dessen erste Ausgabe offenbar großes Interesse für die zweite auslöste. Denn noch bevor der Neue im Laufe dieses Monats zu den heimischen Händlern fährt, liegen bereits 200 Bestellungen vor.

Was sich bei den Koreanern - die ihre Lieferfähigkeit betonen - nicht änderte: Die Siebenjahresgarantie gilt auch beim neuen Niro in allen Versionen, wobei der elektrische nun Niro EV heißt.

Drei Ausstattungen in jeder Variante des neuen Kia Niro

In jeder Variante wird es drei Ausstattungen (Titan, Silber, Gold) geben. Technische Merkmale der drei Niro: Der Hybride kommt mit einem 1,6-Liter-Vierzylinder-Saugmotor in Reihe mit 105 PS und 147 Newtonmetern sowie einer 1,32-kWh-Batterie und einem 43,5-PS-Elektromotor (170 Nm) mit 141 PS Systemleistung. Verbrauch und CO2-Ausstoß nach WLTP werden mit 4,4 bis 4,7 Litern/100 Kilometer (100 bis 107 Gramm/Kilometer, je nach Reifendimension) angegeben. Ein Sechsgang-DCT-Getriebe besorgt die Kraftübertragung auf die Vorderräder. Preis: ab 29.540 Euro. Der Plug-in-Hybrid kombiniert den gleichen Benziner mit einem 62-kW-E-Motor und einer 11,1-kWh-Batterie zu 183 PS Systemleistung und verbraucht laut Testzyklus rund einen Liter Sprit bei 19 bis 23 Gramm CO2.

Der Niro EV hat bis zu 84 km Reichweite

Die elektrische Reichweite beträgt bis zu 65 Kilometer übers Land und bis zu 84 im Stadtverkehr. Preis: ab 36.590 Euro. Mit 204 PS ist der Niro EV die leistungsstärkste Variante. Die 64,8-kWh-Batterie ermöglicht eine Reichweite von bis zu 460 Kilometern, in der Stadt bis zu 604 bei einem Verbrauch von 16,2 kWh/100 km. 167 km/h werden als Höchstgeschwindigkeit angegeben, das Drehmoment beträgt 255 Newtonmeter. Preis: ab 43.640 Euro. Der neue Niro ist - ganz im Trend - länger (65 Millimeter), höher (10) und breiter (20) als der Vorgänger, wurde außen wie innen deutlich modernisiert und sticht durch markante Lichtsignatur (besonders beim Tagfahrlicht) ins Auge. Das Raumangebot wurde vorn und hinten verbessert. In der BEV-Version wächst der Laderaum auf 475 bis 1392 Liter.

Schon in der Basislinie Titan sind zahlreiche Assistenten (Notbremssystem, adaptiver Tempomat, Abbiege-, Spurhalte- und Spurfolgeassistent etc.) und ein 10,25-Zoll-Farbdisplay enthalten. Silber bietet zusätzlich Navigation, Dachreling, Lenkradheizung, Park- und Regensensoren etc. In Gold gibt es den Querverkehrswarner, Harman-Kardon-Sound und weitere Assistenten zusätzlich. Kia kann den Kunden über das eigene Ladesystem 350.000 Stationen in Europa bzw. 12.000 in Österreich bieten.

Aufgerufen am 09.08.2022 um 07:21 auf https://motor.sn.at/news/der-erste-kia-niro-weckt-lust-am-zweiten-124735045

Schlagzeilen