News

Der Lexus ES 300h und RC 300h - luxuriös sowie sportlich

Mit dem ES 300h und dem RC 300h bietet Lexus zwei smarte Hybrid-Modelle für Individualisten.

Maximaler Luxus und Komfort, dazu eine Prise Sportlichkeit und das alles möglichst sparsam und umweltschonend. Das Lastenheft der beiden neuen Lexus-Modelle gleicht jenem der meisten anderen Premium-Hersteller. Spannend ist, welche Lösung die Ingenieure der Toyota-Tochter für diesen gordischen Knoten gefunden haben: Sowohl in der Oberklassen-Limousine ES als auch im Mittelklasse-Coupé RC werkelt ein 2,5-Liter-Vierzylinder-Benziner, dem ein Elektromotor auf Schritt und Tritt zur Seite steht.

Die Oberklassen-Limousine: Lexus ES 300h

Im Falle des großen ES führt das zu einer Systemleistung von 218 PS. Von null auf 100 km/h in 8,9 Sekunden sowie 180 km/h Spitze sind nicht gerade Sportwagenwerte. Das ist kein Problem, denn wer Lexus kauft, fährt in der Regel ohnehin lieber unaufgeregt von A nach B. So erklärt sich auch die Rolle des stufenlosen CVT-Getriebes. Dieses versteht sich als Rundum-Wohlfühlpaket, das den Fahrer von jeglichen Schaltaufgaben entbindet und so perfekt zum feinen Fahrwerk, dem langen Radstand und dem souveränen Lenkgefühl passt.

Tritt man einmal fester aufs Gas, genehmigt sich das Getriebe eine kleine Gedenksekunde, bevor es dem Fünf-Meter-Schiff ES 300h mittels Vorderradantrieb die Sporen gibt. Viel spannender als die nackten Leistungsdaten sind aber die Verbrauchswerte. Diese liegen laut Lexus bei 4,4 bis 4,6 Litern auf 100 Kilometer - beeindruckend für eine 1,7-Tonnen-Limousine. Und der Verdienst der smarten Programmierung des Hybrid-Antriebs, der den Benzinmotor stets so effizient wie möglich einsetzt. Selbst auf den bergigen Straßen rund um Málaga bleibt der Elektromotoranteil stets über 50 Prozent.

Neben dem markanten Design mit dem großen "Haifischmaul"-Kühlergrill bietet der ES 300h vor allem auch jede Menge Luxus: Ab 52.900 Euro gibt es u. a. eine Zweizonen-Klimaanlage, ein Panoramaglasdach, LED-Scheinwerfer, eine Rückfahrkamera und einen adaptiven Tempomaten. Darüber warten die weiteren Ausstattungspakete mit Highlights wie Sitzheizung und -lüftung (Executive, ab 58.200 Euro), einer Mark-Levinson-Soundanlage mit 17 Lautsprechern (F-Sport, ab 62.500 Euro) oder Dreizonen-Klima und einem 360-Grad-Monitor auf (President, ab 67.200 Euro).

Mittelklasse-Sportcoupé: Lexus RC 300h

Wie das erstmals auch in Europa verfügbare Oberklassemodell ES ist auch die zweite Generation des Mittelklasse-Sportcoupés RC in Österreich ausschließlich als Mildhybrid-Variante 300h zu haben. Die Kombination aus Heckantrieb, knackigem Fahrwerk und 223 System-PS machen den scharf gezeichneten RC zu einer echten Alternative für sportlich orientierte Fahrer, die anstatt eines puristischen Sportlers lieber zu einem dynamischen GT greifen.

Der Antriebsstrang aus dem ES hat mit dem kompakten Zweitürer spürbar leichteres Spiel, mithilfe des CVT-Getriebes pendelt sich der Verbrauch trotz schnellerer Fahrweise bei rund sechs Litern auf 100 Kilometer ein. Die Preise für den RC 300h beginnen bei 47.390 Euro.
Beide neuen Lexus-Modelle stehen ab Ende März bei den heimischen Händlern.

Quelle: SN

Aufgerufen am 12.12.2019 um 05:53 auf https://motor.sn.at/news/der-lexus-es-300h-und-rc-300h-luxurioes-sowie-sportlich-64985533

Schlagzeilen