News

Kurswechsel bei Smart

Die Marke verabschiedet sich mit dem elektrischen Kompakt-SUV #1 endgültig vom Kleinwagen-Image.

Neustart: der Smart #1. SN/smart
Neustart: der Smart #1.

Mit der Vorstellung des batterieelektrischen Kompakt-SUV #1 beginnt bei Smart eine neue Ära - gleichzeitig verabschiedet sich die Marke endgültig vom Alleinstellungsmerkmal der kleinen, sparsamen Stadtautos. Das im Rahmen eines neuen Joint Ventures mit dem chinesischen Geely-Konzern entstandene Fahrzeug wird in der Volksrepublik gebaut, lediglich das Design stammt noch aus Europa.

Mit einer Länge von 4,27 Metern, einer Breite von 1,82 Metern und einer Höhe von 1,64 Metern hat der #1 nichts mehr mit den bisherigen Kleinwagen gemein. Der Radstand beträgt 2,75 Meter, der Kofferraum bietet bis zu 411 Liter Platz, ein zusätzlicher Gepäckraum vorn umfasst 15 Liter. Das zum Marktstart im kommenden Herbst erhältliche Modell bietet einen elektrischen Hinterradantrieb mit 200 kW/272 PS Leistung, die Höchstgeschwindigkeit beträgt 180 km/h. Die Fahrzeugbatterie bietet eine Kapazität von 66 kWh, was laut Hersteller für eine Normreichweite von 440 Kilometern gemäß WLTP-Norm reichen soll. Mit Wechselstrom lässt sich der Smart #1 mit 22 kW binnen drei Stunden aufladen, bei Gleichstrom-Schnellladung mit bis zu 150 kW ist die Batterie in rund 30 Minuten wieder zu 80 Prozent gefüllt.

Der Smart #1 beinhaltet einen digitalen Schlüssel, den die Nutzer über eine App mit Freunden teilen können. Die Besitzer können dabei darüber entscheiden, welche Rechte sie den anderen Mitnutzern übertragen. Im Cockpit finden sich unter anderem ein 12,8 Zoll großer Touchbildschirm für den Großteil der Einstellungen des Fahrzeugs und das Infotainmentsystem. Hinzu kommen ein 9,2 Zoll großes digitales Kombiinstrument vor dem Fahrer sowie ein 10-Zoll-Head-up-Display.

Aufgerufen am 09.02.2023 um 11:00 auf https://motor.sn.at/news/kurswechsel-bei-smart-120232585

Schlagzeilen