News

Land Rover - Serienmäßiger Schritt in die Hybridwelt

Land Rover erneuert den Discovery Sport: Mit Mildhybrid, später auch Plug-in-Hybrid.

Fünf Jahre nachdem Land Rover den Freelander-Nachfolger als "Sport" in die Discovery-Familie eingliederte, ist nun das aufgewertete und rundum modernisierte
Familien-SUV schon bei den heimischen Händlern. Während sich die Retuschen außen, abgesehen von Lichtsignatur und Stoßfängern, in überschaubaren Grenzen halten, sind die wesentlichen Neuerungen innen und vor allem unter der Motorhaube zu finden. Der Einstiegsdiesel (150 PS, Frontantrieb, manuelle Schaltung) erfüllt sogar die ab Jänner 2020 geltende Stickstoffdioxid-Emissionsnorm RDE-2. Doch der wird (als einzige Frontantriebsversion) in Österreich kaum nachgefragt. Die weiteren Diesel und die beiden Benziner kommen serienmäßig mit 48-Volt-Mildhybridsystem, das den Verbrauch senken hilft. Aufbauend auf der neuen Premium-Transverse-Architektur, die 13 Prozent mehr Steifigkeit und damit mehr Komfort ermöglicht, ist nun Elektrifizierung möglich. Das System, das zuletzt im neuen Range Rover Evoque Premiere hatte, rekuperiert über einen am Motor angebrachten Riemen-Starter-Generator. Die Energie wird an den im Unterboden platzierten Akku weitergeleitet. Unter 17 km/h und betätigtem Bremspedal wird der Motor automatisch abgeschaltet. Die gespeicherte Energie wird beim Anfahren wiederverwendet und unterstützt das Beschleunigen. Mit dem Mildhybridsystem sinkt der Verbrauch nach WLTP (zurückgerechnet auf NEFZ) auf 5,5 Liter (144 Gramm CO2).

Drei Diesel (150, 180, 240 PS) und zwei Benziner (200/250), allesamt Vierzylinder, sind erhältlich. In der zweiten Hälfte 2020 folgt der Plug-in-Hybrid, der mit einem Dreizylinder-Benziner kombiniert wird.

Der neue Discovery Sport, der auch als 5+2-Sitzer angeboten wird, wurde bei Sitzkomfort und Armaturengestaltung in Richtung Premium aufgewertet. Allein bei den Sitzen sind 24 Varianten möglich. Highlights sind u. a. die Kamera, die den Wagenuntergrund und die Vorderräder abbildet ("ClearSight Ground View"), der auf einen HD-Bildschirm umwandelbare Rückspiegel und das optimierte Offroadsystem Terrain Response 2. Dazu ist der Discovery Sport voll vernetzt mit 4G-Wifi, kabellosem Laden und Apple Car Play/Android Auto.

Die Preise beginnen bei 40.000 Euro und gehen bis 73.400 - es gibt die bekannten vier Ausstattungen, jeweils normal oder als R-Dynamic.

Aufgerufen am 21.11.2019 um 10:36 auf https://motor.sn.at/news/land-rover-serienmaessiger-schritt-in-die-hybridwelt-77135131

Kommentare

Schlagzeilen