News

Renault Clio - Kleiner Franzose, ganz groß

Renault zeigt die fünfte Generation des Clio. Mit smarten Diensten, mehr Komfort und Raum für den Bestseller.

Jede Minute ein Clio. Nicht weniger als 15 Millionen Stück hat Renault von seinem kleinen Bestseller bis dato weltweit verkauft. Exakt 24.168 Clios der vierten Generation rollten bis inklusive Mai 2019 aus den österreichischen Schauräumen, das bedeutet Rang drei im Segment der kompakten Preis-Leistungs-Riesen. Ab September dieses Jahres ist nun Version 5.0 dran. Und so viel sei schon verraten: Der Neue lässt es ordentlich krachen.

Generell ist es erstaunlich, wie viel Luxus und Technikgimmicks die Hersteller mittlerweile in ihre kleinsten Modelle packen, ohne dabei den Preis ins Unendliche wachsen zulassen. Klar, die echten Ausstattungskracher wie Lederpolsterung, das Easy-Link-Multimediasystem mit
9,3-Zoll-Touchscreen,
360-Grad-Einparkhilfe oder Bose-Soundsystem sind den Topausstattungen vorbehalten. Doch schon die Einstiegsversion "Life" ab 12.490 Euro bietet neben LED-Scheinwerfern serienmäßig auch Spurhalte- und Notbremsassistenten. Generell lässt sich Renault in Sachen Sicherheit nicht lumpen: Alle Varianten kommen serienmäßig mit sechs Airbags. Wer ein wenig mehr Geld investiert, bekommt mit dem neuen Clio einen Kleinwagen, dem es buchstäblich an nichts fehlt. Der äußerst moderne und aufgeräumte Innenraum überrascht durch extrem hochwertige Verarbeitung. Das große, senkrechte Tablet erinnert fast ein wenig an Tesla und bietet genug Platz für das Google-Maps-unterstützte Navi. Unter dem Namen Easy Drive sind beim Clio die Funktionen für teilautonomes Fahren zusammengefasst. Mit dem optionalen Autobahn- und Stauassistenten beschleunigt und bremst der Wagen selbstständig und bleibt auf Wunsch stets in der Mitte der Fahrbahn.

Ab September gibt es den ausschließlich als Fünftürer gebauten Clio mit drei Benzin- und zwei Dieselmotoren zwischen
72 und 130 PS. Der stärkste Benziner wird ausschließlich mit dem leider etwas trägen Siebengang-Doppelkupplungsgetriebe angeboten. Als meistverkaufte Version wird der 100-PS-Benziner mit Sechsganggetriebe gehandelt. Im ersten Halbjahr 2020 folgt dann eine Vollhybridversion, die um satte 40 Prozent weniger verbrauchen soll als das Benzinmodell.

Quelle: SN

Aufgerufen am 21.11.2019 um 10:38 auf https://motor.sn.at/news/renault-clio-kleiner-franzose-ganz-gross-72649294

Schlagzeilen