News

Suzuki zeigt neuen S-Cross

Aus dem Crossover wird ein Allrad-SUV mit Mild-Hybrid.

Ab Anfang 2022 in Österreich: der neue Suzuki S-Cross.  SN/suzuki
Ab Anfang 2022 in Österreich: der neue Suzuki S-Cross.

Der SX4 ist spätestens ab Anfang 2022 endgültig Geschichte. Dann nämlich schickt Suzuki sein bisheriges Crossover-Modell in Pension. Der Nachfolger, der nur noch auf den Namen S-Cross hört, orientiert sich optisch eher in Richtung SUV. Dafür sorgen der auffallend große Kühlergrill sowie das hoch montierte, durchgehende Leuchtenband am Heck.

1,4-Liter-Benzinter mit Mildhybridtechnik

Beim Antrieb vertrauen die Japaner weiterhin auf den bewährten 1,4-Liter-Benziner, der mittels neuer 48-Volt-Mildhybridtechnik auf maximale Sparsamkeit getrimmt wird. So funktioniert beispielsweise der Rückwärtsgang ausschließlich elektrisch. Die Kraftübertragung erfolgt über ein manuelles Sechsgang-Getriebe, optional ist eine Sechsstufen-Automatik verfügbar. In der höchsten Ausstattungsvariante lässt sich diese auch mit dem markentypischen Allradantrieb kombinieren.

Neues gibt es auch in Sachen Infotainment zu berichten

2022 debütiert das neue Konnektivitätssystem der Marke. Bis es so weit ist, kann das neue Audiosystem mit dem bis zu neun Zoll großen Display noch einfacher als bisher mit dem Smartphone gekoppelt werden.

Aufgerufen am 21.01.2022 um 06:27 auf https://motor.sn.at/news/suzuki-zeigt-neuen-s-cross-113605489

Schlagzeilen