News

Der Audi Q5 geht in die nächste Runde.

Der erfolgreichste Mittelklasse-SUV in Europa kehrt mit neuen Lösungen beim Design, bei den Assistenzsystemen und bei den Motoren zurück. Der Q5 hybrid quattro vereint die Kraft eines Sechszylinders mit dem Verbrauch eines Vierzylinders, und der neue SQ5 TDI setzt der Baureihe mit 230 kW (313 PS) ein dynamisches Glanzlicht auf - als erstes S-Modell von Audi mit einem Dieselmotor.

Das sportliche Design des Q5 mit der flachen Dachkuppel präsentiert sich behutsam überarbeitet und nachgeschärft. Der Singleframe-Grill hat oben angeschrägte Ecken, seine vertikalen Chromstäbe und die Audi-Ringe sind plastisch modelliert. Der Stoßfänger, die Lufteinlässe und die Nebelscheinwerfer sind ebenfalls neu.

Bei der Überarbeitung des Audi Q5 ist der Verbrauch um bis zu 15 Prozent zurückgegangen, obwohl die meisten Motoren an Kraft zugelegt haben. Die drei TDI und die beiden TFSI kombinieren die Direkteinspritzung mit der Aufladung, das Start-Stop-System ist durchgängig Serie.

Vielseitig: Die FahrerassistenzsystemeDas neue Fahrerinformationssystem mit Pausenempfehlung ist Serie. Wenn es erkennt, dass die Konzentration des Fahrers nachlässt, schlägt es ihm eine Pause vor. Unter den optionalen Assistenzsystemen ist die weiterentwickelte adaptive cruise control das innovativste. Der Radar-Tempomat regelt den Abstand des Q5 zum Vorausfahrenden; unterhalb von 30 km/h Geschwindigkeit leitet er eine Vollbremsung ein, falls er erkennt, dass ein Auffahrunfall droht. Der Audi active lane assist unterstützt den Fahrer mit leichten Lenkkorrekturen beim Halten der Spur; der Audi side assist überwacht den Raum hinter dem Auto und macht damit den Spurwechsel entspannter. Drei Systeme für komfortables Einparken ergänzen das Angebot.

Neue Modelle: Hybrid und DieselDer Audi SQ5 TDI, der 2013 auf die Straße rollt, ist das erste S-Modell mit einem Dieselmotor in der Geschichte von Audi. Der 3.0 TDI, von zwei Turbos aufgeladen, stellt 230 kW (313 PS) bereit und stemmt von 1.450 bis 2.800 1/min satte 650 Nm Drehmoment.Ein Soundaktuator in der Abgasanlage verleiht dem V6-Selbstzünder einen sportlich-sonoren Klang. Damit ist er eindeutig die Top-Version in der Q5-Baureihe.

Eine weitere Sonderstellung in der Baureihe nimmt der Audi Q5 hybrid quattro ein, der erste Hybrid-SUV in seinem Segment mit serienmäßiger Lithium-Ionen-Batterie. Ein 2.0 TFSI mit 155 kW (211 PS) und eine E-Maschine mit bis zu 40 kW (54 PS) Leistung bilden den Antrieb, gemeinsam geben sie 180 kW (245 PS) Systemleistung und 480 Nm Systemdrehmoment ab.Der Audi Q5 hybrid quattro beschleunigt in 7,1 Sekunden von null auf 100 km/h. Bei konstant 60 km/h Tempo legt er bis zu drei Kilometer rein elektrisch zurück, die Spitze in diesem Modus liegt bei 100 km/h. Sein durchschnittlicher Verbrauch beträgt nur 6,9 Liter pro 100 km. Fehlt nur mehr der Preis: Der Einstieg erfolgt bei 37.800,- Euro für den 2.0 TDI mit 105 kW (143 PS).

Quelle: SN

Aufgerufen am 01.12.2020 um 01:08 auf https://www.sn.at/panorama/auto/der-audi-q5-geht-in-die-naechste-runde-5948317

Schlagzeilen